Westerwalsede, Gemeindefriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 101
53°1'54.71''N;9°22'12.64''E
Auf der im Jahr 1964 eingerichteten und eindrucksvoll gestalteten Kriegsgräberstätte am rechten Rand des Friedhofs ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 101 deutsche Soldaten des Zweiten Weltkrieges, gefallen oder ihren Verwundungen erlegen im Zeitraum 21. - 27. April 1945. Es handelt sich vornehmlich um Soldaten der 2. MarInfDiv und um RAD-Personal, die in den harten Kämpfen um Westerwalsede fielen bezw. aus der Umgebung zu dieser zentralen Kriegsgräberstätte umgebettet wurden. 11 Soldaten aus diesen Kämpfen sind unbekannt geblieben.

Foto: Volker Fleig 2013Quellenhinweis zu den Kampfhandlungen siehe:Ulrich Saft: Krieg in der Heimat – Das bittere Ende zwischen Elbe und Weser, Walsrode 1988, Seite 322 f


.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.