Westerwalsede, Gemeindefriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 101
53°1'54.71''N;9°22'12.64''E
Auf der im Jahr 1964 eingerichteten und eindrucksvoll gestalteten Kriegsgräberstätte am rechten Rand des Friedhofs ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 101 deutsche Soldaten des Zweiten Weltkrieges, gefallen oder ihren Verwundungen erlegen im Zeitraum 21. - 27. April 1945. Es handelt sich vornehmlich um Soldaten der 2. MarInfDiv und um RAD-Personal, die in den harten Kämpfen um Westerwalsede fielen bezw. aus der Umgebung zu dieser zentralen Kriegsgräberstätte umgebettet wurden. 11 Soldaten aus diesen Kämpfen sind unbekannt geblieben.

Foto: Volker Fleig 2013Quellenhinweis zu den Kampfhandlungen siehe:Ulrich Saft: Krieg in der Heimat – Das bittere Ende zwischen Elbe und Weser, Walsrode 1988, Seite 322 f


.