Weiskirchen, Ehrenfriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 698
49°33'23.04"N; 6°48'21.93"E

Wegbeschreibung

Der Ehrenfriedhof liegt in dem Ort 66709 Weiskirchen im Saarland entlang der Triererstr.

Auf historischem Boden, auf dem es bereits vor 1.500 Jahren eine fränkische Begräbnisstätte gab, legte die 79. Infanteriedivision, die zur Sicherung der Grenze und des Westwall- Vorgeländes eingesetzt war, im Jahr 1939 den Friedhof an. Am 09.09.1939 waren bereits während der Vorfeldkämpfe am Westwall die ersten Gefallenen dieser Einheit zu beklagen, die hier beigesetzt wurden. Die Mehrzahl der Angehörigen der 79. ID ist beim Angriff auf die Maginotlinie, am 13.05.1940, bei Flatten - einem kleinen lothringischen Ort jenseits der Grenze - auf französischem Boden gefallen. Weiskirchen war 1939/40 und auch im Winter 1944/45 Hauptverbandsplatz der Wehrmacht, die letzten Beisetzungen innerhalb der Truppe sind um den 15.03.1945 vorgenommen worden. Anfang der fünfziger Jahre wurde der Friedhof durch Zubettungen aus dem Bliesgau erweitert.

Die Kriegsgräberstätte wurde von der Regierung des Saarlandes, im Zusammenwirken und mit finanzieller Beteiligung des Volksbundes, in seiner heutigen Form angelegt. Die Grabstellen sind durch Sandsteine gekennzeichnet, auf denen Bronzetafeln angebracht sind, die Namen, Geburts- und Todestage der Gefallenen tragen.