Weener neuer Fdh.

Deutschland
Gesamtbelegung: 21
53°09'55.0''N;7°21'23.9''E
Auf diesem Friedhof ruhen in 2 gut erkennbaren Reihen- und 4 Einzelgrabanlagen hinter der Kirche - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 17 Tote des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Im Einzelnen:

- 13 russische, ukrainische und polnische ZwangsarbeiterInnen,
- 4 polnische und russische Kleinkinder

Sie waren in der Landwirtschaft und Weenerschen Rüstungsbetrieben eingesetzt starben alle 1944/45 in Weener. Ihre Todesursachen sind unbekannt. In und um Weener gab es mehrere Zwangsarbeiterlager.

Fotos: Volker Fleig 2014