Vienkiemio kapines

Der Friedhof des Ersten Weltkrieges liegt auf einer Anhöhe in Nähe des Megeles-Sees. Auf dem mit einem Erdwall umfassten Friedhof sind noch etwa 60 Grabkreuze erhalten geblieben. Den Eingang bildet eine Holztor, das in Mauerscheiben eingebaut wurde. Das Gelände ist heute stark verwildert und mit Bäumen und Sträuchern bewachsen. Der Volksbund konnte hier noch nicht tätig werden. Für die Arbeit auf Friedhöfen des Ersten Weltkrieges stehen nur sehr begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung.