Valga

Estland
Gesamtbelegung: 285
57°46'11.56"N; 26°0'59.26"E

Wegbeschreibung

Von Tartu aus kommend erreicht man den deutschen Kriegsgefangenenfriedhof über die Tartu mint., Pikk und Kuperjanovi. Dort zweigt links die Straße Roheline ab, die nach 500 Metern am Kriegsgefangenenfriedhof endet. Die genaue Adresse lautet: Deutscher Kriegsgefangenenfriedhof Valga, Roheline str., Valga

Kriegsgefangenenfriedhof 1939/45

Die Kreisstadt Valga liegt in Südestland, unmittelbar an der lettischen Grenze. Auf dem Kriegsgefangenenfriedhof wurden in der Zeit vom Januar 1945 bis November 1947 etwa 244 überwiegend deutsche Gefangene bestattet. Der Friedhof wurde 1998 fertig gestellt. Schriftstelen am zentralen Platz nennen die Namen und Daten der hier ruhenden deutschen und ungarischen Kriegstoten.

Der Friedhof wird von Herrn Jaak Tiints gepflegt.