Valga

Wegbeschreibung

Von Tartu aus kommend erreicht man den deutschen Kriegsgefangenenfriedhof über die Tartu mint., Pikk und Kuperjanovi. Dort zweigt links die Straße Roheline ab, die nach 500 Metern am Kriegsgefangenenfriedhof endet. Die genaue Adresse lautet: Deutscher Kriegsgefangenenfriedhof Valga, Roheline str., Valga

Google Map Google Map Google Map
Wegbeschreibung Routenplanung

57°46'11.56"N; 26°0'59.26"E

57°46'11.56"N; 26°0'59.26"E

Gesamtbelegung: 285 Tote

Estland

Ganzjährig geöffnet

Kriegsgefangenenfriedhof 1939/45 Die Kreisstadt Valga liegt in Südestland, unmittelbar an der lettischen Grenze. Auf dem Kriegsgefangenenfriedhof wurden in der Zeit vom Januar 1945 bis November 1947 etwa 244 überwiegend deutsche Gefangene bestattet. Der Friedhof wurde 1998 fertig gestellt. Schriftstelen am zentralen Platz nennen die Namen und Daten der hier ruhenden deutschen und ungarischen Kriegstoten. Der Friedhof wird von Herrn Jaak Tiints gepflegt.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung