Uslar, Ev.- luth. Stadtfriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 19
51°39'40.38''N;9°38'5.26''E
Auf dem Uslarer Stadtfriedhof ruhen in 2 Grabfeldern - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 23 Tote des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft:
- am Hauptweg in einer gepflegten Anlage im vorderen Friedhofsteil - 12 deutsche Soldaten, verstorben in Lazaretten oder in den Endkämpfen im April 1945 im Solling gefallen. (Auf den Grabkissen geht leider das Todesdatum nicht hervor)
- im oberen Friedhofsteil in der Nähe des Einganges Georg-Ilse-Str. - 11 sowjetische Kriegsgefangene/ Zwangsarbeiter. Auch diese Anlage macht einen gepflegten Eindruck.

Fotos:
- Anlage deutsche Soldaten - Volker Fleig 2012
- Zwangsarbeitergräber - Friedhofsverwaltung Uslar 2011

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.