Trelleborg

Schweden
Gesamtbelegung: 113
55°23'4.05"N; 13° 9'29.39"E
Das auf der Ostseite des Gemeindefriedhofes von Trelleborg gelegene deutsche Gräberfeld ist mit 103 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges und 10 Gefallenen des Ersten Weltkrieges belegt.

Der Volksbund stellte zur Kennzeichnung der Einzelgräber Kreuze aus Naturstein mit in der Regel zwei Namen auf jeder Seite auf. Zum Gedenken an zehn namentlich bekannte deutsche Kriegstote mit unbekannter Grablage in Schweden, wurde eine zweisprachig beschriftete Steinplatte im Rasen verlegt. Ein am Rande des Zuweges befindlicher Gedenkstein mit deutscher Inschrift, der auf die deutschen Gräber hinweist, wurde in die Gestaltung der Anlage mit einbezogen. Einige Kriegstote des Ersten Weltkrieges, darunter auch deutsche, ruhen unter einem besonderen Ehrenmal.

Der Friedhof wurde am 27. Juli 1970 eingeweiht.