Titu-Salcuta

Rumänien
Gesamtbelegung: 431
44°38'25,04''N; 25°35'01,56''E
Es handelt sich um einen Sammelfriedhof des 1 WK. Die Anlage wurde während der 20er Jahre von der rumänischen Organisation „Cultul Eroilor“ (Heldengedenken) errichtet. Neben einer unbekannten Anzahl rumänischer und österreichisch-ungarischer Kriegstoter sind dort 431 deutsche Gefallene eingebettet.


Der Friedhof Titu-Salcuta wurde vom 17. bis 30.09.2017 durch die Bundeswehr wieder hergerichtet. Die Namen der Toten liegen in der Bundesgeschäftsstelle vor.