Stupini

Rumänien
Gesamtbelegung: 43
45°43'10,52''N; 25°35'57,13''E

Wegbeschreibung

Von Brasov kommend auf der Straße Calea Feldioarei (E 574), biegt man kurz vor Ende der Ortschaft auf die Strada Baciului Straße ein und fährt diese bis zum Ende durch. Dabei überquert man einen Bahnübergang und findet vor der Anlage ein paar wenige Parkmöglichkeiten. Die Straßen sind im hinteren Teil nicht besonders gut ausgebaut und man muss Acht geben. Die letzten Meter zu Fuß läuft man über einen breiteren Wirtschaftsweg der nicht befestigt ist.

Stupini liegt im Bezirk von Brasov. Die Anlage des Ersten Weltkrieges, die durch den Volksbund gepflegt wird, ist ca. 260 m² groß und wird durch eine 64 m lange Hecke aus Schneeball eingefasst. Einen befestigten Weg auf der Anlage gibt es nicht und der Boden besteht aus Rasen. Eine Art Schneise zwischen den Kreuzen der Gefallenen, fungiert als Weg zum Hochkreuz aus Stein, am Ende der Anlage vor den Bäumen. Im hinteren Teil befinden sich 2 große Bäume. Die Anlage wurde mit Kreuzen aus Stein, auf denen in der Regel 2-3 Namen der Gefallenen aufgeführt sind, ausgestattet. Die Gegend ist sehr ländlich geprägt und von Feldern umgeben.