Struer

Dänemark
Gesamtbelegung: 133
56°29'23.17"N; 8°35'40.49"E

Wegbeschreibung

Die genaue Adresse lautet: Deutscher Soldatenfriedhof Struer, Neben: Kirkegarde 27a, 7600 Struer/DÄNEMARK. Friedhofsbüro: Struer Kommune, Rathaus Ostergade 21, 7600 Struer

Erreicht man Struer von Süden, so liegt am Stadteingang links auf einem Hügel die alte Kirche. Daneben, auf der Höhe eines weiteren Hügels, befindet sich ein kleines deutsches Gräberfeld des Zweiten Weltkrieges. Ein vom Volksbund geschaffener Treppenaufgang führt zu den Gräbern der 52 deutschen Soldaten und 80 Flüchtlingen. Die Gräber sind durch Kreuze aus Stein gekennzeichnet, die zum Teil nur auf der einen Seite die Namen und Daten der hier Ruhenden angeben. Da die Toten nicht in gleichen Abständen voneinander bestattet wurden, ergibt sich für den Besucher beim Betrachten der Steinkreuze ein ungleichmäßiges Bild.
Ein Gedenkstein in der Nähe des Zugangs gibt in deutscher und dänischer Sprache Aufschluss über die Anzahl der hier Bestatteten.