Stade - Bützfleth, Ev.- luth. Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 9
53°39'21.9''N;9°28'29.6''E
Auf diesem Friedhof ruhen in einer kleinen gepflegten Reihengrabanlage im Zuge des 2. Querwegs rechts sowie in 2 Einzelgräbern in der hinteren Ecke - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 9 Tote des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.
Im Einzelnen:

- 5 deutsche Soldaten und 2 RAD-Männer, die meisten verstorben nach Kriegsende in Stade und Bützfleth oder wurden im Zuge der Straße Stade - Bremervörde tot aufgefunden.
- 1 sowjetischer Kriegsgefangener, verstorben Ende 1941 und 1 polnischer Zwangsarbeiter, verstorben bereits Ende 1940.

Fotos: Volker Fleig 2014 & Jörg Bomrowitz 2007 (Zwangsarbeitergräber)