Sittensen, Ev.- luth. Gemeindefriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 11
53°16'27.15''N;9°30'13.29''E
Auf diesem Friedhof ruhen in einer schlichten Anlage auf dem Wiesengelände links vom Hauptweg in der Nähe des Eingangs - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 11 Tote beider Weltkriege und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Im Einzelnen:

- 2 deutsche Soldaten des Ersten Weltkrieges aus Gr. Ippensen und Kl. Sittensen, verstorben im Lazarett und überführt,
- 2 namentlich bekannte russische Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges, verstorben 1915 & 1916,
- 1 deutscher Soldat des Zweiten Weltkrieges, gestorben 1943 in einem Berliner Lazarett,
- 1 Säugling und 1Schulkind - 9 Jahre alt - aus Sittensen, bei einem Tieffliegerangriff am 23. April 1945 ums Leben gekommen sowie - namentlich bekannt -
- 1 serbischer und 2 polnische Zwangsarbeiterinnen sowie 1 polnischer Zwangsarbeiter , gestorben in den Jahren 1942, 43 & 1945

Fotos: Volker Fleig 2013