Sedere, i. alten kath. Fdh. Grendze

Der Soldatenfriedhof befindet sich im alten katholischen Friedhof Grendze, an der römisch - katholischen Kirche von Grendze. Das Zentrum der Gemeinde (Sedere) ist 14 km entfernt. Rechts vom Eingang, an beiden Seiten des Familiengrabes von Josefs Serafimovics (1827 - 1911), das von einem Eisengitter eingeschlossen ist.


Das Gräberfeld bilden 3 gemeinsame Grabhügel mit 18 Betonkreuzen. Der erste ist waagerecht gegen den Eingang und die Eisengitter des Familiengrabes von Serafimovics angeordnet, der zweite und der dritte (jeder 1,5x8,0m) sind senkrecht gegen den Eingang angeordnet und befinden sich an der Seite des Familiengrabes von Serafimovics. Die Gräber tragen typisierte Betonkreuze. Es fehlen Nr. 1 und 7, es sind zwei Kreuze mit der Nummer 15 vorhanden. Es gibt kein gemeinsames Denkmal.

Auf dem Soldatenfriedhof sind mehr als 20 Soldaten begraben. 2 Kreuze tragen Inschriften, dass dort "Unbekannte deutsche Soldaten" begraben sind, doch die Zahl wird nicht genannt.
Die Soldaten sind zwischen 09.1915 und 06.1916 gefallen. Die meisten Soldaten sind aus J.R.150, doch manche auch aus R.J.R. 21 und 61. Unter den Toten: Leutn. Klein, 5.R.J.R. 21, Gef. 30.09.1915.