Schleife

Die auf dem Gemeindefriedhof bestatteten deutschen Soldaten starben auf dem Hauptverbandsplatz in der Nähe der Gemeinde oder bei den Kämpfen nach dem 16. April 1945. Nur wenige konnten identifiziert werden. Die gefallenen Soldaten der Roten Armee wurden in Trebendorf begraben.

Auf einem Stein, der 1950 für die deutschen Gefallenen aufgestellt wurde, steht:

Zum ehrenden Gedenken
unserer gefallenen Kameraden
Weltkrieg 1939 - 1945
Der Nachwelt zur Mahnung
Ruhet in Frieden.

Trotz massiven Druckes von Funktionären und Polizei auf die Erbauer blieb der Gedenkstein wegen des Widerstandes der Schleifer Bevölkerung stehen. 1989 wurde der Soldatenfriedhof zu einer Gedenkstätte umgestaltet und im März 1991 eingeweiht.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.