Schladen, Ev.- luth. Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 17
52°1'33.96''N;10°32'7.96''E
Auf diesem Friedhof ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 17 Tote des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in mehreren kleinen Reihengrabstätten und einem Sammelgrab. Man erreicht sie, wenn man auf Höhe der Kapelle den rechten Querweg Richtung Friedhofszaun nimmt. Die Gräber sind einheitlich mit Holzkreuzen und Namen gekennzeichnet und in einem ordentlichen Pflegezustand.
Im Einzelnen:
- Reihengrabanlage mit 7 deutschen zivilen Bürgern und 1 Soldaten, die am 07. April 1945 bei einem Luftangriff auf Schladen ums Leben kamen,
- Einzelgräber von 3 sowjetischen Zwangsarbeiterinnen und 1 Kind einer sowj. Zwangsarbeiterin, sie alle verstarben 1943 - 1945
- 1 Sammelgrab mit 5 Unbekannten, die ebenfalls am 07. April 1945 sterben mussten.

Fotos: Volker Fleig 2013