Sachsenhausen, städtischer Friedhof

Gesamtbelegung: 23 Tote

Deutschland

Hier wurden 1989 in unmittelbarer Nähe des nationalsozialistischen Konzentrationslagers mehrere Gräberfelder entdeckt, die Opfer des von 1945 bis 1950 bestehenden stalinistischen Internierungslagers bergen. Die Zahl der zumeist namenlosen Toten wird auf ca. 24.000 geschätzt. Sie starben durch Krankheiten und Hunger. Das wohl bekannteste Opfer ist der Schauspieler Heinrich George. 1993 wurde das Gräberfeld neu gestaltet. Über die Zahl der Toten aus der Zeit vor 1945 gibt es keine Angaben, Schätzungen belaufen sich auf 15.000 bis 30.000 Opfer. Die Grablage dieser Opfer ist nicht bekannt.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung