Saalfeld/Saale, Hauptfriedhof

Gesamtbelegung: 362 Tote

Deutschland

Zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft sind auf dem Friedhof Saalfeld 3 Gedenkanlagen mit zahlenmäßig nachgewiesenem Opfer- und Gräberbestand zu finden. Gräberfeld deutsche Kriegstote Hier sind 130 Personen beigesetzt, die unter Kriegseinwirkungen in den Jahren 1940 bis 1945 ums Leben kamen. Bei den Opfern handelt es sich überwiegend um Zivilpersonen, darunter auch Kinder sowie unbekannte Soldaten. bBombenopfer Den Bombenangriffen auf die Stadt Saalfeld fielen in den Jahren 1944/45 insgesamt 234 Männer, Frauen und Kinder zum Opfer. 128 dieser Opfer sind hier bestattet. Sowjetischer Ehrenhain Hier ruhen in Einzelgräbern 76 umgekommene oder getötete Sowjetsoldaten, Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter, sowie in einem Sammelgrab unter dem Obelisken 19 sowjetische Bürger, die am 12. April 1944 bei Unterwellenborn von Faschisten erschossen wurden. Erstellt: Henrik Hug Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. Landesverband Thüringen Mai 2008

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung