Rhauderfehn - Backemoor, Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 3
53°11'15.0''N;7°31'17.9''E
Auf diesem Friedhof ruhen in einer gepflegten Dreier- und Fünfergrablage hinter der Kirche - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 8 Tote des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Im Einzelnen:

- 1 deutsche Zivilperson, verstorben 1944. Todesursache nicht bekannt.

- 1 Mutter mit ihren 3 Kindern aus Backemoor. Sie kamen bei einem britischen Luftangriff auf das Backemoor am 19. April 1945 ums Leben.

- 3 polnische Zwangsarbeiter - 2 Männer und 1 Frau, die im Ort Zwangsarbeit leisten mussten. Sie wurden unmittelbar nach dem Luftangriff festgenommen, weil die Nationalsozialisten unter der Dorfbevölkerung, die erstmals die Schrecken des Zweiten Weltkrieges selbst erlebten, an einen Verrat durch polnische Zwangsarbeiter glaubten. Auf dem Transport nach Leer zum "Verhör" wurden sie bei Breinermoor von Feldgendarmen erschossen und am Straßenrand verscharrt. Ihre Leichen fanden spielende Kinder kurze Zeit später.

Foto: Volker Fleig 2014

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.