Reimannswalde / Kowale Oleckie

Polen

Wegbeschreibung

Anschrift: 19- 420 Kowale Oleckie, ul. Kościuszki

Der Friedhof liegt an der rechten Seite der Straße Elk- Goldap. Das Friedhofsgelände ist umzäunt; an beiden Eingangspfosten sind Informationstafeln in polnischer und deutscher Sprache angebracht mit der Anzahl der auf dort bestatteten deutschen (45) und russischen (135) Soldaten des Ersten Weltkrieges. Es wird angenommen, dass die Zahlen aber nicht stimmen. Der Friedhof befindet sich auf einem terrassenförmigen Gelände, dessen Zentralpunkt ein Betondenkmal ist. Am Denkmal gibt es teilweise beschädigte Namentafeln. Links und rechts vom Denkmal sind Betonkreuze versetzt, auf der linken Seite sieben Gräber deutscher Soldaten, und auf der rechten- fünf. Am Ende der rechten reihe gibt es ein Symbolgrab eines deutschen Soldaten des Zweiten Weltkrieges, Paul Salz, der 2000 nach Bartossen umgebettet worden ist. Hinter dem Denkmal befinden sich zwei Grabsteine russischer Soldaten, es sind Betonstelen mit eingravierten orthodoxen Kreuzen und der Anzahl der dort ruhenden russischer Soldaten: auf der ersten Stele- 138 unbekannte russische Soldaten, auf der zweiten- drei unbekannte russische Offiziere. Die Anlage steht unter Denkmalschutz.