Preußisch Eylau / Bagrationovsk

Russland
Dieser Friedhof war bis 1945 Friedhof für französische, polnische, russische, belgische und alliierte Kriegsgefangene, danach Soldatenfriedhof für Gefallene der Schlacht im Heiligenbeiler Kessel. Nach Kriegsende wurden hier auch deutsche Kriegsgefangene und Zivilinternierte, begraben.


Die russische Verwaltung ließ einen Teil der Friedhofsfläche säubern und ein Denkmal für die alliierten Kriegstoten errichten. Die deutschen Gräber blieben ungepflegt. Im Jahr 1996 hat der LV Nordrhein-Westfalen die Gesamtanlage im Rahmen eines russisch-deutschen Jugendlagers instand gesetzt. Seit dieser Instandsetzung wird der etwa 1 Hektar große Friedhof durch den Volksbund gepflegt.