Potsdam, neuer Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 1480
Unter den 1 886 Gefallenen des 2. Weltkrieges befinden sich deutsche Soldaten, Opfer des Bombenangriffs vom April 1945, Kriegsgefangene, Internierte und Zwangsarbeiter aus acht Nationen. Die beiden Gräberfelder der Toten des 1. Weltkrieges wurden 1992/1993 unter Mitwirkung nationaler und internationaler Jugendgruppen saniert.


Im Ortsteil Bornim befindet sich ein weiterer deutscher Soldatenfriedhof mit 513 Gefallenen.
Auf zwei russischen Anlagen im Stadtzentrum bzw. an der B 2 liegen 403 Kriegstote.