Odessa

Ukraine
Gesamtbelegung: 1615
46°29'04.98"N; 30°39'45.61"E

Wegbeschreibung

Promyshlennaya ulitsa 35, Odessa, Ukraine

Hier ruhen ca. 1.600 Kriegsgefangene aus verschiedenen Ländern.


Die Bundesrepublik Deutschland und die Republik Ukraine haben am 12.06.1997 ein Kriegsgräberabkommen abgeschlossen. Auf der Grundlage dieses Abkommens sorgt der Volksbund als von der Bundesregierung beauftragte Organisation für die deutschen Kriegsgräber in der Ukraine. Mit der Anlegung und Erhaltung der Friedhöfe bewahrt er das Gedenken an die Kriegstoten.
Die Zahl der deutschen Kriegstoten des zweiten Weltkrieges in der Ukraine wird auf 2,2 Mio. geschätzt.

Der Kriegsgefangenenfriedhof der Stadt Odessa liegt in einem nördlichen Gewerbegebiet an der Promyschlennaja Strasse in der Nähe des jüdischen Friedhofes, unweit der Strasse Kiew – Odessa. Das Gelände umfasst eine Fläche von 12.459 Quadratmeter.

Auf der Anlage sind Tote aus 21 Nationen, u. a. Deutsche, Österreicher, Polen, Rumänen, Tschechen und Ungarn bestattet. Der Volksbund hat den Friedhof im Jahr 2000 instandgesetzt und wird von ihm auch gepflegt.

Die Anlage ist mit einem Zaun eingefasst. Auf dem Gedenkplatz befinden sich eine zweisprachige Aussagetafel und ein Hochkreuz. Auf den Gräberfeldern wurden Kreuzgruppen aus Granit aufgestellt.