Nordheide - Steinbeck, Kriegsgräberstätte

Deutschland
Gesamtbelegung: 22
53°20'29.76''N;9°51'5.31''E
Auf der kleinen, gepflegten Kriegsgräberstätte ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 20 deutsche junge Marine- und meist ältere Flak - Soldaten, des Zweiten Weltkrieges sowie 2 Polizeiwachtmeister in einem Sammelgrab. Sie fielen am 19. April 1945 bei der Verteidigung der Ortschaft Steinbeck gegen die im Zuge der Reichsstr. 75 (heute B 75) angreifenden britischen Verbände.

Quellenhinweis: Ulrich Saft: "Krieg in der Heimat...Das bittere Ende zwischen Weser und Elbe", Walsrode 1988, Seite 450 f.

Fotos: Volker Fleig 2013

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.