Neustadt a. Rbge., Neuer Ev. Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 68
52°29'54.55''N;9°27'41.88''E
Auf diesem Friedhof ruhen in 2 getrennten Gräberfeldern hinter der Kapelle - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 67 Tote beider Weltkriege und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Im Einzelnen:
- 1 deutscher Soldat des Ersten Weltkrieges,
- 22 deutsche Soldaten
- 1 belgischer Wehrmachtssoldat
- 2 ungarische Zivilpersonen
- 2 Kriegsgefangene des ehem. Jugoslawien und
- 3 Deutsche Zivilpersonen aus Beerenbostel.
Sie fielen fast alle bei den Kämpfen um die Leineübergänge Anfang April 1945 in und um Neustadt, kamen bei Tieffliegerangriffen oder durch Artilleriefeuer ums Leben.

Gräberfeld Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter:
- 34 Personen, die meisten aus Polen und Staaten der ehem. Sowjetunion - Frauen und Männer, die in Neustadt in der Landwirtschaft, bei Betrieben und im Torfabbau arbeiten mussten. Etwa die Hälfte der hier Ruhenden starb nach ihrer Befreiung 1945/46.

Fotos: Volker Fleig 2015