Neuhaus-Stapel

Deutschland
Gesamtbelegung: 61
53°15'16.5''N;10°57'56.8''E
Auf diesem Friedhof ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 271 Tote des Zweiten Weltkrieges in 2 nebeneinanderliegenden, in den letzten Jahren hergerichteten und sehr gepflegten Gräberfeldern im rechten hinteren Teil.

Im Einzelnen:
Großes Gräberfeld:
- 45 deutsche Soldaten von Heer, Marine und Luftwaffe der verschiedensten Truppengattungen, Volkssturm und RAD-Angehörige, die während der Endkämpfe an der "Elbe-Front" Ende April gefallen sind oder kurz danach in der Gefangenschaft im Amt Neuhaus gestorben sind und hier begraben wurden

- 205 deutsche Flüchtlinge aus den Ostgebieten, Frauen, Männer und Kinder, die im im Krankenhaus Neuhaus und in den umliegenden Dörfern in den Jahren 1945 - 1951 an den Strapazen von Flucht und Vertreibung, Krankheiten verstarben oder auch durch Suizid oder beim Versuch in die britische Zone zu gelangen in der Elbe ertrunken sind.

Kleines Gräberfeld:
- 1 unbekannter deutscher Soldat sowie 20 deutsche Flüchtlinge, Frauen, Männer und Kinder, die nach dem Krieg aus anderen Orten nach hier umgebettet wurden. Von diesen blieben 12 Personen unbekannt.

Fotos: Volker Fleig 2014