Mühlen / Mielno

1. Kriegsgräberstätte im Wald

Der Friedhof hat die Form eines Rechtsecks. Eingang bilden Steinpfosten; Hauptallee führt zum T- förmigen Gedenkplatz. Friedhofsgelände ist mit Bäumen bewachsen, vorwiegend mit Eichen. Auf dem Hauptplatz befinden sich einige Gräber mit einer Steinumrandung. Näher dem Eingang, links und rechts vom Hauptplatz befinden sich zwei Gräber mit orthodoxen Kreuzen, dagegen in der Mitte drei Gräber mit lateinischen Kreuzen. Hinter einem dieser Gräber befindet sich ein Denkmal mit der Belegaussage in deutscher, polnischer und russischer Sprache. Zwei weitere Gräber mit lateinischen Kreuzen liegend hinter dem Denkmal. Auf dem Friedhof ruhen 209 deutsche und 78 russische Soldaten des Ersten Weltkrieges.

Geo-Daten: 53.51413N, 20.2138E

2. deutsche Kriegsgräberstätte des Ersten Weltkrieges
Der Friedhof mit 24 deutschen Kriegstoten liegt ca. 500 m von Mielno entfernt, in der Richtung der Straße nach Olsztynek und ist durch einen Feldweg von dem zweiten Friedhofsteil (mit den Gräbern von 4 deutschen Offizieren) abgegrenzt. Auf dem Grab befindet sich ein Grabstein mit der Inschrift:


"UNSEREN IN DER SCHLACHT BEI TANNENBERG AM 25.8.-28.8.1914 GEFALLENEN KAMERADEN ZUM EHRENDEN GEDÄCHNIS DAS LANDWEHR-INFANTERIE-REGIMENT 5".