Mont-de-Marsan

Frankreich
Gesamtbelegung: 258
Der Friedhof wurde während des Krieges von den französischen Militärbehörden angelegt. Belegung: 78 Toten.

Im Laufe des II. Weltkrieges ist der Friedhof durch Zubettungen der deutschen Wehrmacht erweitert worden. Aus dieser Zeit stammen Eingangsgebäude und Umfassungsmauer. Die Toten des II. Weltkrieges sind im Oktober/November 1962 durch den Volksbund ausgebettet und zum deutschen Soldatenfriedhof Berneuil (1939/45) überführt worden.

1978 wurden durch den Volksbund Tote des I. Weltkrieges auf den Friedhof zugebettet: 179 ais Toulouse/Garonne, 1 aus Saint-Macaire-en-Mange/Maine et Loire.

Die derzeitige Belegung: 258 Tote

Im Jahre 1981 wurden auf dem Friedhof 257 Kreuze aus Petit-Granit und eine Stele aus dem gleichen Material, für einen Toten mosaischen Glaubens, aufgestellt.

Renovierung und endgültiger Ausbau erfolgten 1982.