Modlin

Polen
Gesamtbelegung: 2679
52°26'30.26"N; 20°39'42.06"E

Wegbeschreibung

Über die A 7 Warschau - Danzig (Gdansk) erreicht man Nowy Dwor Mazowiecki. Etwa 20 Kilometer hinter der Stadtgrenze Warschaus die Weichsel überqueren (rechts Hinweisschild zur Festung). Den Friedhof finden Sie am Ortseingang der nächsten Ausfahrt. Die genaue Adresse lautet: Deutsches Kriegsgräberfeld auf dem Festungsfriedhof in Modlin, ul. Gen. Bema 1 Nowy Dwór Mazowiecki 5 05- 160 Modlin

Die Festung Modlin (20 Kilometer nördlich von Warschau gelegen) war in beiden Weltkriegen wegen ihrer strategisch wichtigen Lage am Zusammenfluss von Weichsel und Narew heftig umkämpft. Seit Kriegsende bis 1993 war das Gelände um die Festung militärisches Sperrgebiet.

Die Gemeinde Nowy Dwor Mazowiecki hat gemeinsam mit dem Volksbund und unter Beteiligung der Denkmalschutzbehörden den Festungsfriedhof instand gesetzt. Dort ruhen polnische, russische und deutsche Gefallene.
Die deutsche Anlage mit den Gräbern von 2.591 Gefallenen des Zweiten Weltkrieges ist 1,3 Hektar groß. Der Weg führt an einem Denkmal für Artilleristen des Ersten Weltkriegs vorbei zum kreisförmigen Gedenkplatz mit Hochkreuz. Die Namen der Toten stehen auf neun Tafeln. Symbolkreuzgruppen aus Granit lockern das Gräberfeld auf.