Lohheide, deutscher Soldatenfriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 172
52°47'15.57"N; 9°54'13.63"E
Der deutsche Soldatenfriedhof Lohheide liegt in einem Waldstück auf der Rückseite des NATO-Camps Bergen Hohne.

Er wurde in den Nachkriegsjahren durch den Volksbund angelegt und erhielt 1972 nach einem Umbau sein heutiges Aussehen. Auf ihm ruhen in 171 Einzelgräbern 155 deutsche und 16 ungarische Soldaten. 113 starben im Lazarett in Bergen 1944/1945 und 58 fielen bei den Kämpfen im April 1945 im Raum Celle-Soltau.
Unter den Toten befinden sich auch die sterblichen Überreste von insgesamt 29 Angehörigen der SS - Wachmannschaften & des Kommandanturpersonals des KZ Bergen - Belsen.

Der Friedhof ist von der Panzerringstraße an der Abzweigung zum britischen Golfplatz Hohne ausgeschildert.

Im April 2017 wurde die Anlage gärtnerisch etwas umgestaltet (siehe Fotos von B. Willhardt)

Fotos Volker Fleig 2012 und B. Willhardt

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.