Lichtenstein/Sachsen, Laurentiusfriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 71
In der Lichtensteiner Bürgerschule befand sich 1944/45 ein Lazarett. Die 71 dort verstorbenen deutschen Soldaten wurden im oberen Teil des St. Laurentius-Friedhofes beigesetzt. Bis in die 60er Jahre wurden die meisten Gräber von Lichtensteiner Einwohnern gepflegt. Allmählich verfielen sie, und die gesamte Anlage verwilderte. 1991 bis 1993 wurde durch den Volksbund, das Landratsamt Hohenstein-Ernstthal und die Friedhofsverwaltung die Anlage neu gestaltet.