Leresti

Auf dem Friedhof ruhen ca. 700 Tote des Ersten Weltkrieges, darunter 110 deutsche Soldaten, von denen 45 unbekannt sind. Die Anlage wurde während der 20’er Jahre von der rumänischen Organisation „Cultul Eroilor“ (Heldengedenken) errichtet. In den letzten Jahren hat die Gemeindeverwaltung, die von Seiten der rumänischen Kriegsgräberfürsorge (O.N.C.E.) mit der Pflege dieser Anlage betraut ist, erste Schritte zur Instandsetzung der Anlage unternommen. Der überalterte Baumbestand wurde entnommen, das zentrale hölzerne Mahnmal wurde erneuert.

Vom 22.05. bis 04.06.2016 fanden durch einen Bundeswehreinsatz Pflege- und Instandhaltungsmaßnahmen statt.