Lebedziunai

Der Friedhof des Ersten Weltkrieges ist mit einem Erdwall und mit Birken umfasst. Es sind 46 Grabkreuze aus Beton mit den Namen der Toten erhalten geblieben, ein Hochkreuz aus Holz bildet das zentrale Mal. Die etwa 800 Quadratmeter große deutsche Kriegsgräberstätte liegt an der Straße Pandelys und wir heute von der Gemeindeverwaltung mit einfachen Mitteln gepflegt. Der Volksbund konnte hier noch nicht tätig werden. Für die Arbeit auf Friedhöfen des Ersten Weltkrieges stehen nur sehr begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung.