Le Havre

Frankreich
Gesamtbelegung: 135
49°30'23''N; 0°8'8''E
In dem Gefangenenlager Le Havre hatten deutsche Kriegsgefangene einen Ausschuss für die Pflege der deutschen Kriegsgräber gebildet. Die Gräber wurden instandgesetzt und von Gärtnern mit Blumen geschmückt; deutsche Bildhauer stellten die Grabsteine her. Nach Instandsetzung der Grabstätten wurden den Angehörigen der Verstorbenen fotografische Aufnahmen zugesandt. Die erforderlichen Mittel wurden durch Sammlungen unter den Gefangenen aufgebracht (aus dem Bericht eines deutschen Kriegsgefangenen).

In zwei Lagerabschnitten räumten 1976 Mitglieder der Deutschen Postgewerkschaft Bremen die bisherigen Grabzeichen ab und versetzten auf den Gräbern der 349 deutschen Toten Kreuze aus Naturstein.

Aufnahmen: Fritz Braun FwdR