Laukzargen / Lauksargiai

Der Friedhof des Ersten Weltkrieges befindet sich bei der evangelisch-lutherischen Kirche in Lauksargiai. Hier ruhen 85 deutsche und 20 russische Soldaten. Die Namen der Toten sind auf 33 Grabzeichen verzeichnet. Zentrales Mal ist ein ca. 5 Meter hohes Metallhochkreuz. Bereits 1994 hat eine Jugendgruppe des Volksbundes (Landesverband Nordrhein-Westfalen) auf dem Friedhof gearbeitet. Im Jahre 2004 wurde dann eine umfassende Instandsetzung, an der eine Reservistenkameradschaft aus Hessen beteiligt war, durch den Volksbund veranlasst. Die Kirchgemeinde kümmert sich heute im Rahmen ihrer Möglichkeiten um die Soldatengräber.