Latschenkrug

Lettland
Gesamtbelegung: 313
56°50'11.16"N; 23°32'11.08"E

Wegbeschreibung

Kreis Jelgava, Gemeinde Valgunde Der Friedhof liegt in einem Waldstück neben der Siedlung Plostmuiža. Von der Kreuzung der Straße Kalnciems / Kemeri fährt man in der Siedlung Plostmuiža den ersten Weg nach links und erreicht nach etwa 1.100 m den Friedhof. Die Anlage liegt auf der linken Seite etwa 40 m vom Weg.

Der Soldatenfriedhof (828 m²) des Ersten Weltkrieges ist mit einer niedrigen Mauer aus Dolomit umfasst. Das Gelände ist eben und vereinzelt mit Fichten und Birken bewachsen.
Das Gräberfeld wird von 2 Blöcken (beiderseits des Denkmals) mit je 8 Begräbnisreihen und einer Querreihe auf der rechten Seite gebildet. Im Zentrum des Gräberfeldes, dem Eingang gegenüber, befindet sich ein Feldsteindenkmal (185x120x50 cm) mit dem Text:
DEUTSCHER - KRIEGERFRIEDHOF LATSCHENKRUG 1914 -1918
HIER RUHEN 135 DEUTSCHE SOLDATEN 15 RUSSISCHE SOLDATEN R. INF. RGT. 59 - 3 -1 - 406 LDST. INF. RGT. 133 - 28 - 29 - 49 INF. RGT. 129 - 427 R. JAG. BAT. 1 R. PION. BTL. 34 FUSS. ARTL. BTL. 92 - 4 R. INF. RGT. 106.
Nach der Anzahl der Kreuze zu urteilen, sind auf dem Friedhof 313 Soldaten beerdigt worden, mehr als im Text auf dem Denkmal erwähnt. Die Soldaten fielen in den Kämpfen August bis November 1915, aber auch bei den Kämpfen Ende Januar 1917. Auf einem Kreuz sind 19 unbekannte deutsche Soldaten aus der Eisernen Division, gefallen 1919, erwähnt.