Kudirkos-Naumiestis

Litauen
Gesamtbelegung: 309

Wegbeschreibung

Kudirkos-Naumiestis (Neustadt) gehört zum Rayon Sakiai direkt an der Grenze zum Kaliningrader/-Oblast (ehem. Ostpreussen).Die deutschen Gräber liegen auf dem Zivilfriedhof. Aus Richtung Sakiai kommend an der ersten Kreuzung nach rechts bis zum Zivilfriedhof. Vom Eingang sind es etwa 200 Meter bis zum Soldatenfriedhof.

329 deutsche Gefallene ruhen auf diesem Friedhof.
Das Gelände blieb nach dem Krieg unangetastet. Auf einer angrenzenden Anlage wird an die sowjetischen Kriegstoten erinnert.

Auf dem Gedenkplatz mit dem Hochkreuz aus Metall erinnern vier liegende Schrifttafeln an die Namen der Toten.
Unweit des Gedenkplatzes steht ein Gedenkstein mit Inschrift, der bereits 1992 von Bürgern der Stadt Kudirkos-Naumiestis aufgestellt wurde und Bestandteil des wiederhergerichteten Friedhofes blieb.

Die Einweihung des Friedhofes fand am 7. August 1999 statt.