Kopenhagen Bispebjerg

Dänemark
Gesamtbelegung: 964
55°42'46.16"N; 12°31'24.84"E

Wegbeschreibung

Die deutschen Gräber befinden sich ca. einen Kilometer vom Haupteingang entfernt, an der rückwärtigen Begrenzung. Man kann mit dem Auto bis an die deutschen Gräberfelder fahren. Breite Alleen mit altem Baumbestand durchziehen die 60 Hektar große Anlage.Die genaue Adresse lautet: Deutscher Soldatenfriedhof Bispebjerg Kirkegaard, Bente Kilhof, Frederiksborgvej 125, 2400 København-NV/DÄNEMARK. Friedhofsbüro: Köbenhavns Kommune, Technik- og Miljovaltningen Kopenhavns Kirkegarde, Frederiksborgvej 125, 2400 Kobenhavn

Die deutschen Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges liegen in zwei Gräberfeldern: Abteilung 8, Reihe 19, die Grabstellen 1 - 31 und 56 - 86, sowie in der Abteilung 9, Reihe 31, die Grabstellen 32 und 33. Auf diesen zusammen 400 m² großen Friedhofsteilen sind 370 Soldaten und 594 Flüchtlinge bestattet. Die Mehrzahl der Toten wurde eingeäschert und in Urnen beigesetzt, als im April 1945 durch die täglich eintreffenden Flüchtlingsschiffe die Anzahl der Toten stark zunahm. Ihre Namen sind (soweit bekannt) in alphabetischer Reihenfolge auf Bronzetafeln aufgeführt, die ihren Platz in der Abteilung 8 haben. Eine steinerne Kreuzgruppe bildet den zentralen Punkt der Anlage.