Kisseli

Belarus
Gesamtbelegung: 200
53°19'48.08"N; 25°59'3.60"E
Der ca. 2.400 m² große Friedhof liegt in 20 km nördlicher Richtung von der Kreisstadt Baranowitschi entfernt und am Rande der Gemeinde Kisseli. Die Einfriedung besteht aus Betonpfosten mit hängenden Metallketten. In der Mitte des Friedhofes steht ein Hochkreuz mit Aussagetafel. 4 Metallkreuzgruppen ergänzen die Gestaltung. Außerdem steht auf dem Friedhof auch ein gut erhaltenes Mahnmal. Die Fläche ist mit einzelnen liegenden Namenplatten gekennzeichnet. Der Friedhof wurde 1997 instand gesetzt und ist seit 1998 in der Pflege des Volksbundes. Hier ruhen ca. 200 Gefallene des Ersten Weltkrieges.