Kirowograd - Sammelfriedhof

Ukraine
Gesamtbelegung: 22005
48°27'25.5"N; 32°02'49.4"E

Wegbeschreibung

Man verlässt die Stadt Richtung Odessa; ca. 10 Kilometer nach Ortsausgang links abbiegen zu der Ortschaft Krupskoje. Die Friedhofsanlage ist bereits von der Hauptstraße aus zu sehen.

Für den Bereich der mittleren Ukraine hat die Gebietsverwaltung Kirowograd dem Volksbund ein etwa drei Hektar großes Gelände zur Verfügung gestellt. Es liegt in der Nähe der Gebietshauptstadt bei der kleinen Ortschaft Krupskoje (früher Alt-Danzig) und wurde ursprünglich als Ackerland genutzt.

Auf dieser Kriegsgräberstätte sollen einmal rund 30.000 deutsche Gefallene ihre letzte Ruhestätte haben. Bis Ende 2018 wurden 22.005 deutsche Soldaten eingebettet.

Das Gelände ist mit einer Granitmauer und Randbepflanzung eingefasst, die Fläche ist mit Rasen begrünt. Man betritt den Friedhof durch das Eingangsgebäude. Ein gepflasterter Weg führt zu dem zentralen Gedenkplatz, dessen Mittelpunkt ein steinernes Hochkreuz bildet.

Die Namen und Daten der hier Ruhenden sind auf Granitstelen verzeichnet, die an den Rändern der jeweiligen Belegungsblöcke aufgestellt wurden. Die Beschriftung wird nach Stand der Umbettungen bzw. Identifizierungen fortgesetzt. Symbolkreuzgruppen lockern die Gräberfelder auf. Der Friedhof wurde am 20. Mai 2000 eingeweiht.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.