Kamp-Lintfort-Kriegsgräberstätte,Niersenberger Str.

Deutschland
Gesamtbelegung: 1756
51° 30' 46.03" N; 6° 31' 36.53" E

Wegbeschreibung

Niersberger Str.;  47475 Kamp-Lintfort

Der amerikanische Gräberdienst hat 600 deutsche Tote, Opfer der Kämpfe am Niederrhein, geborgen und auf einem Gräberfeld neben dem Kommunalfriedhof Kamp-Lintfort beigesetzt. Nach dem Krieg wurden diese Toten, unter ihnen 50 Frauen und 40 Kinder, auf eine zentrale, unweit des Klosters Kamp auf dem Niersenberg neu geschaffene Kriegsgräberanlage umgebettet. Weitere Kriegstote, die zunächst auf Gemeindefriedhöfen, aber auch am Straßenrand oder in Gärten bestattet waren, wurden hierher übergeführt. Der Friedhof wurde am 16.05.1954 eingeweiht.

Auf dieser Kriegsgräberstätte ruhen 1.756 Kriegstote des I. und II. Weltkrieges.


I. Weltkrieg: 7
II. Weltkrieg: 1.749

1.755 Deutsche
1 ehem. sowjet. Union

Aufnahmen: Loni Schneider

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.