Jemantscha bei Woronesh

Russland

Öffnungszeiten

Ganzjährig geöffnet

Gesamtbelegung: 1159
51°32'17.85"N; 38°56'4.57"E

Wegbeschreibung

Die Anlage liegt an einer größeren Datscha-Siedlung zwischen den Dörfern Dmitrijewka und Jemantscha Pervaja (übersetzt "die erste") und ist normalerweise mit Fahrzeug anzufahren. Dies könnte allerdings bei stärkeren Regenfällen etwas problematisch werden, da die Straße nicht befestigt ist. Die Zufahrt ist nicht ausgeschildert; die Hinweisschilder zu den deutschen Kriegsgräberstätten werden in Russland in der Regel nicht erwünscht und überleben nicht lange.

  • Barrierefrei

Der Friedhof Jemantscha liegt in südwestlicher Richtung, ca. 40 km von der Stadt Woronesh entfernt, auf einem sanft nach Westen zu abfallenden Hang, bei der Siedlung Datscha. Der Friedhof wurde 1942 angelegt und bis zum Januar 1943 mit 1.143 Toten belegt. Er ist 0,9 ha groß und bestand ursprünglich aus Einzelgräbern, die bis heute unverändert blieben, aber oberirdisch nicht mehr erkennbar sind. Am höchsten Punkt des Hanges stand früher ein 3 Meter hohes Holzkreuz.

 

Das Friedhofsgelände wurde mit einem provisorischen Drahtzaun eingefasst, planiert, mit Rasen eingesät und ein provisorisches Holzkreuz aufgestellt. Ein Gedenkstein mit einer Inschrift wurde angefertigt und auf dem Friedhof verlegt.

 

2007 erhielt der Volksbund die staatliche Akte der russischen Behörde über die Geländezuweisung und beauftragte eine russische Partnerorganisation, die Planung für den Friedhof durchzuführen.

 

Der Friedhof ist mit einem Metallzaun eingefriedet, auf einem zentralen Gedenkplatz ist ein 4 m hohes Hochkreuz aus Granit aufgestellt, davor ist eine Gedenk- und Belegungsaussage angebracht. 14 Symbolkreuzgruppen kennzeichnen die Grabflächen. Die Namen und Daten der 1.143 dort bestatteten Toten sind auf 5 Stelen aus Granit verewigt. Der Hauptweg und Gedenkplatz ist gepflastert. Das Friedhofsgelände wurde mit einheimischen, standortgerechten Baumarten bepflanzt.

 

 

Am 06. August 2010 wurde der deutsche Soldatenfriedhof eingeweiht.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung