Hoym, städtischer Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 28
51°46'48.27"N; 11°18'44.53"E
Am 16. April 1945 wurde ein Häftlingsmarschblock aus dem Außenlager Langenstein-Zwieberge des KZ Buchenwald durch Hoym getrieben. Vier Wochen später entdeckte ein Bauer die verscharrten Leichen von 18 ermordeten Häftlingen, die auf dem Friedhof in einem Sammelgrab beigesetzt wurden. Ein Stein trägt die Inschrift "VVN - Wir mahnen zum Frieden". In der Ehrenanlage wurde auch der am 12. Juni 1945 verstorbene Italiener Dominico Filachioni beigesetzt.


Quelle: S. Endlich und N. Goldenbogen, Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus, Band II. Bundeszentrale für Politische Bildung, Bonn 1999.