Hoya, Ev. - luth. Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 11
52°48'24.77''N;9°7'41.35''E
Auf diesem Friedhof ruhen in einem Gräberfeld im linken vorderen Teil unmittelbar an der Von-Kronenfeld-Straße - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 21 Tote der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Im Einzelnen:

- 3 polnische Zwangsarbeiter & 1 Zwangsarbeiterin,
- 4 russische & 2 ukrainische Zwangsarbeiter, davon 4 Frauen aus der ehem. Sowjetunion,
- 1 slowakischer Zwangsarbeiter, die meisten verstorben 1944/45, einige davon durch Luftangriffe;
- 6 Kleinkinder von polnischen, 3 Kleinkinder von ukrainischen sowie 1 Kleinkind von russischer Zwangsarbeiterin/nen. Die Hälfte dieser Kinder starb im sog. "Ausländerkinderheim" Oerdinghausen 1944

Eine dem Gräbergesetz entsprechende würdige Herrichtung der bisherigen Anlage ist am 04.03.2016 erfolgt.

Fotos: Volker Fleig, 2016

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.