Hoya, Ev. - luth. Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 11
52°48'24.77''N;9°7'41.35''E
Auf diesem Friedhof ruhen in einem Gräberfeld im linken vorderen Teil unmittelbar an der Von-Kronenfeld-Straße - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 21 Tote der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Im Einzelnen:

- 3 polnische Zwangsarbeiter & 1 Zwangsarbeiterin,
- 4 russische & 2 ukrainische Zwangsarbeiter, davon 4 Frauen aus der ehem. Sowjetunion,
- 1 slowakischer Zwangsarbeiter, die meisten verstorben 1944/45, einige davon durch Luftangriffe;
- 6 Kleinkinder von polnischen, 3 Kleinkinder von ukrainischen sowie 1 Kleinkind von russischer Zwangsarbeiterin/nen. Die Hälfte dieser Kinder starb im sog. "Ausländerkinderheim" Oerdinghausen 1944

Eine dem Gräbergesetz entsprechende würdige Herrichtung der bisherigen Anlage ist am 04.03.2016 erfolgt.

Fotos: Volker Fleig, 2016