Hildesheim, Lamberti - und Godehardi - Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 12
52°8'38.25''N;9°57'35.45''E
Auf diesen beiden aneinander angrenzenden Friedhöfen ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt deutsche 12 Tote des Zweiten Weltkrieges, fast alle Opfer der schweren Bombenangriffe auf Hildesheim im Februar und März 1945.
- Auf dem Evangelischen Friedhofsteil St. Lamberti 1 deutscher Soldat sowie 6 zivile Bombenopfer. Die Gräber in der Abt 4 liegen rechts vom Hauptweg Eingang Goschentor im hinteren Teil des Friedhofs.

- Umittelbar südlich des Evangelischen Friedhofsteil St. Lamberti, auf dem kath. Friedhofsteil St.Godehardi - ruhen 1 deutscher Soldat sowie 4 zivile Bombenopfer. Diese Gräber findet man, wenn man auf dem Weg des Lamberti-Friedhofes weiter durch den Durchlass zum hinteren Teil des Godehardi-Friedhof weitergeht, auf der rechten Seite.

Fotos: Volker Fleig 2013 (Lamberti-Frdh. Fotos 1-3; Godehardi-Frdh. Fotos 3-6)