Hannover - Stöcken, Stadtfriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 2279
52°24'1.73''N;9°40'12.85''E

Auf dem im Jahr 1891 eröffneten Stadtfriedhof Stöcken, der mit sehr gepflegten parkähnlichen und weitläufigen Anlage den Besucher zum Schauen und Verweilen einlädt, finden Sie in den Abteilungen A 34 und 54 hinter dem Ostufer des Friedhofsteiches - sehr zentral gelegen

- die Kriegsgräberfelder für die Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkrieges, die in den Lazaretten ihren Verwundungen erlagen sowie

- der Bürger der Stadt Hannover, die bei den Bombenangriffen im Oktober 1943 ihr Leben verloren. Insgesamt 2174 Tote liegen hier begraben.

 

Hinweis: Fotos 1 und 2 zeigen das Kriegsräberfeld des Zweiten Weltkrieges; Fotos 3 und 4 zeigen Kriegsgräber des Ersten Weltkrieges

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung