Hannover - Misburg, Waldfriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 60
52°24'0.15''N;9°51'26.22''E
Auf dem parkähnlichen Misburger Waldfriedhof ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - in 2 Gräberfeldern insgesamt 74 Opfer des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft, die zwischen 1940 und 1945 durch Luftangriffe getötet wurden:
- 54 Misburger Bürger, davon 2 unbekannt sowie
- 20 Zwangsarbeiter osteuropäischer Nationalität, davon 10 unbekannt.
Das kleine Gräberfeld für die Zwangsarbeiter wurde 2009 neu gestaltet und gekennzeichnet.

Für die zahlreichen 1944/45 verstorbenen Opfer des KZ Neuengamme, Aussenlager Misburg, ist am Eingang der Kapelle eine Gedenktafel angebracht.

Anmerkung: Die Kriegsgräberstätten sind im Friedhofsplan eingezeichnet.

Fotos: Volker Fleig 2013