Hannover - Döhren, Stadtfriedhof Seelhorst

Deutschland
Gesamtbelegung: 4200
52°20'7.04''N;9°47'27.16''E
Auf den drei ineinander übergehenden Kriegsgräberfeldern der Abteilungen 14, 18 und 19 des größten Stadtfriedhofs Hannover ruhen:


- 456 deutsche Soldaten des beider Weltkriege, die in Lazaretten und bei Luftangriffen starben,
- 1304 hannoversche Bürger, Opfer der schweren Luftangriffe auf Hannover,
- 1581 zivile Bürger und Kriegsgefangene aus 19 Nationen, die infolge der unmenschlichen Zwangsarbeitsbedingungen oder durch Luftangriffe sterben mussten,
- 291 KZ - Opfer der KZ Stöcken, Ahlem, Misburg und Limmer aus den Jahren 1944/45
- 38 Opfer, die im Gestapo - Gefängnis Hannover-Ahlem zu Tode kamen
- 279 Kinder von Zwangsarbeiterinnen, die im Wöchnerinnenheim Godshorn verstorben sind.

Wahrscheinlich sind die genauen Todeszahlen heute gar nicht mehr ermittelbar.
In der Nähe des alten Haupteingangs an der Gedenkstätte für die KZ - Opfer hat der Volksbund Niedersachsen eine Geschichts- & Erinnerungstafel aufgestellt.

Rechts neben den deutschen Kriegsgräbern befindet sich eine von zwei niederländischen Kriegsgräberstätten in Niedersachsen.

Fotos: Volker Fleig 2011

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.