Handeloh, Gemeindefriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 66
53°14'49.37''N;9°49'27.76''E
Auf diesem Friedhof ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 65 Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft:

- 64 unbekannte Opfer eines KZ - Zuges, der - wahrscheinlich am 5. April 1945 in Nordhausen/Harz gestartet - nach tagelanger Irrfahrt am 8. April 1945 auf dem Handeloher Bahnhof einlief.Während der Fahrt gab es kaum Verpflegung, sodss viele Menschen in den überbelegten Güterwaggons infolge Hunger, Durst, Krankheiten und Erschöpfung unterwegs starben. Die während der Fahrt Verstorbenen und einige am Handeloher Bahnhof von Bewachern Erschossenen wurden am Morgen des 9. April 1945 in einem Massengrab in der Nähe des Bahnhofes verscharrt. In den 50er Jahren wurden sie exhumiert und auf dem Handeloher Gemeindefriedhof beigesetzt. Sie sind bis heute anonym geblieben.
- 1 deutsche Zivilperson. Die Todesursache ist nicht bekannt.

zuletzt bearbeitet am 14.12.2016/Christian Christoph

Fotos: Volker Fleig 2013