Halberstadt neuer Militärfriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 186
51°54'28.16"N; 11° 2'50.23"E
Der sogenannte Neue Militärfriedhof wurde 1917 in Erweiterung des Städtischen Friedhofes angelegt. Die Anlage war notwendig, da die
Kapazität des Garnisonsfriedhofes (siehe dort) erschöpft war.
Hier befinden sich heute die Gräber von 186 Opfern des 1. Weltkrieges, davon 174 Deutsche, 2 Russen, 1 Türke und 9 Opfer unbekannter Nationalität. Diese starben zwischen dem 22. Oktober 1917 und dem 24. Mai 1921.


Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Die Gräber erhalten, den Frieden bewahren. Gräber für die Opfer des 1. Weltkrieges auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt, Magdeburg 2014.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.