Hage, Ev.-ref. Friedhof

Google Map Google Map Google Map
Routenplanung

53°36'9.54''N;7°16'23.58''E

53°36'9.54''N;7°16'23.58''E

Gesamtbelegung: 194 Tote

Deutschland

Ganzjährig geöffnet

Auf diesem Friedhof ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 194 Tote von Krieg und Vertreibung im linken alten Friedhofsteil in zwei sehr gepflegten Gräberfeldern: - 140 deutsche Soldaten des Zweiten Weltkrieges in einer Anlage vorne links, viele davon erst nach Kriegsende in Lazaretten verstorben; - neben dem Denkmal 1 Einzelgrab eines deutschen Luftschiffkapitäns aus dem Ersten Weltkrieg. Hage besaß einen bedeutenden Luftschiffhafen der Kaiserlichen Marine; - 54 Opfer von Flucht und Vertreibung aus den ehem. deutschen Ostgebieten, verstorben in den Jahren 1945 - 1948, in einem Reihengrabfeld in Friedhofsmitte rechts. Fotos: Volker Fleig 2012

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung